Manchmal kommt man auf merkwürdigen Wegen zu Hobbies. Eigentlich wollte ich im Jahre 2000 nur ein Auto als Nachfolger für meinen Corsa kaufen, das ich nicht 100-fach auf jedem Supermarkt-Parkplatz vorfinde. Die Marke spielte dabei keine Rolle. Die Recherche bei einigen EU-Händlern im Netz startete meistens mit alfabetisch ;-) sortierten Automarken – und im 156 fand ich auf Anhieb das „richtige“ Auto. Damit hätte die Sache dann auch enden können, aber ich interessierte mich ein wenig für die Marke, fand ein zu diesem Zeitpunkt sehr brauchbares Forum im Netz und traf einige nette Leute.

Daraus wurden bis heute insgesamt 3 Alfas, die ich hier kurz vorstellen möchte !

Alfa Romeo Giulia 1300 TI

Baujahr: 1967
Zustand lt. Gutachten: 2
Zulassung: Oldtimer (H-Kennzeichen)
Kilometerstand: Motor 2.500 KM, Karosserie ca. 100.000 KM
Technik: Umbau auf 2 Liter Vergaser mit 131 PS (da staunt heute mancher bei 1000 KG Gewicht auf der Autobahn), ansonsten serienmäßiger Zustand.

Die Jule ist technisch und optisch in sehr gutem Zustand, wenn sie dieses Jahr neue Stoßdämpfer, Reifen und eine entsprechende Versiegelung erhalten hat, ist sie absolut alltagstauglich, wird aber nur an bestimmten Anlässen gefahren. U.a. bei der diesjährigen Alfisti.net-Pässefahrt.

Und auch, wenn ich persönlich die Springer-Presse nicht schätze: Hier findet sich ein netter Artikel zum Auto !


Alfa Romeo Spider 3.0 V6

Baujahr: 2000
Zulassung: Saison April - Oktober
Kilometerstand: 62.000 KM
Technik: Arese-V6 3.0 12V mit 192 PS serienmäßiger Zustand

Seit Studienzeiten war einer meiner Träume ein offenes zweisitziges Auto, Alfa macht diesen Traum zu überschaubaren Konditionen (wenn man gebraucht kauft und sich ein wenig auskennt) möglich. Der 916 (so das interne Typenkürzel) wird sich aufgrund seines doch relativ exotischen Designs und seiner geringen Verbreitung schnell zum Klassiker entwickeln und soll mir möglichst lange erhalten bleiben (vielleicht bekommt er auch noch ein H-Kennzeichen).

Alfa Romeo 156 GTA

Baujahr: 2003
Zulassung: Ganzjährig
Kilometerstand: 135.000 KM
Technik: Arese-V6 3.2 24V mit 250 PS und LPG (Autogas-)Umrüstung

Eigentlich wollte ich das Auto nicht kaufen, aber es stand bei einem kleinen Händler in Duisburg und ich wollte es einfach mal fahren. Ein Fehler … die maximale Ausbaustufe des letzten „richtigen“ Alfa-Motors sorgt für jede Menge Adrenalin und nach 5 Minuten Probefahrt war das Thema erledigt, ich habe meinen 147 JTD in Zahlung gegeben und zugeschlagen. Der GTA ist nun für mich echter „Luxus“ im Alltagsbetrieb, aufgrund des Verbrauchs von ca. 13 Litern bei zügiger Fahrweise habe ich ihn mit einer Autogas-Anlage ausgestattet. Auch er wird es zum Klassiker werden, bei gut 5000 mehr oder weniger von Hand produzierten Exemplaren ohne Zweifel. Mal schauen, vielleicht mache ich irgendwann mal ein Museum auf !